Mag. Maja OSOJNIK-SCHELLANDER

Musikerin, Sängerin, Komponistin | Geboren in Slowenien | In Österreich seit 1995


Ausbildung:

2000: 1. Konzertfachdiplom/Universität f. Musik, Wien


Jazzgesangstudium bei Elfi Aichinger, Andy Schreiber, Agnes Heginger 
Meisterkurse für Blockflöte bei Dan Laurin (Schweden), Han Tol (Niederlande), Gerd Lünenbürger (Deutschland), Matthias Weilenmann (Schweiz), Jazzseminar für Blockflöte bei Joel Levine (USA), Seminar für Musik des Mittelalters bei John Stinson (Australien) 


2003: Lehrbefähigungsprüfung, 2. Konzertfachdiplom 


2005-2007: Studium Jazzgesang/Ines Reiger am Konserv. Wien 

zahlreiche Stipendien (Slowenien, Boston, Luxemburg und Wien)
 

Berufliche Erfolge: 

Konzerte: Österreich und Europaweit, Themen meistens Neugier dem Fremden gegenüber, für den Dialog und gegen Vorurteile zahlreiche Veröffentlichungen und Kompositionen
 

Berufliche Initiativen: 

Gründung div. Ensembles abseits vom Mainstream; Initiativen durch öff. Auftreten mehr Aufsehen zu erregen 



2008: Charitykonzert f. Wr. Frauenhäuser 


2009: 52 Wege die Welt zu retten: ihre Lieder werden auf den Straßen Linz gesungen; verschiedene Benefizkonzerte
 

Preise:

2000: Gradus ad parnassum Ö: 3. Preis/Blockflöte; Sonderpreis "Ancor 2000" f. eigene Komp. 


2004: Antwerpen: 1.Preis mit Ensemble Mikado

2005: Jazz Festival Wien Award 


2007: Publicity Preis v. SKE mit Low Frequency Orchestra

2008: Bank Austria Artist of the year 


2009: Österr. Staatsstipendium f. Komposition


Setzt sich beruflich als auch privat für Integration, Frauen, Gleichstellung ein
 


„Das Leben ist ein Plan B“